Wie alles begann…

Es war nicht irgendwann!

Am 11.11.11 bei der Abendrast von W11 –
Welf Ortbauer, Linzer Dichter & Autor,
seines Zeichens „Wortbauer“ –
gab ich zum ersten Mal meine Lieder wieder.

Die Texte stammen entweder
aus eigener oder aus Welfs Feder,
die Musik kommt aus dem Klavier,
und ist von mir.

Im Lauf der Jahre sind Texte und Melodien weiter geflossen,
so hab ich Ende 2016 beschlossen,
nicht länger zu warten,
und am 19.5.17 erstmals mit einem Solo-Programm zu starten.

Ich überwand also Zweifel und Hader und sagte (mir) mutig…

Vita

Im Leben nimmt alles seinen Lauf…

  • Geboren auf einem winzigen Pünktchen der Erden-Welt
    (Linz)
  • das seit mehr als einem halben Jahrhundert meinen Lebensmittelpunkt darstellt
  • in dieser Zeit habe ich so manche Weichen gestellt
    (Matura/Akkordeon- und Klavierstudium am ehemaligen
    Brucknerkonservatorium Linz/Lehrtätigkeit an der Musikschule Linz)
  • Entscheidungen gefällt
    (Ehe… ich mich versah)
  • Neues entdeckt und begonnen
    (Gedichte/Kompositionen/Textvertonung/Gesang)
  • Herausforderungen angenommen
    („Jetzt aber!“)
  • daraus Erkenntnisse gewonnen
    („Es ist nie zu spät!“)
  • und nachdem Altes zerronnen, eine Antwort auf „Was jetzt?!“ bekommen…
  • Ja, man könnte sagen, mein bisheriges Leben hat einen sehr musikalisch-poetischen „Achterbahn“-Lauf genommen!

Was bisher geschah…

Chronik der Musikpoetin

  • 17.11.16 – Benefizkonzert – KGH Alte Welt – eine „offene Bühne“ als Initialzündung!
  • 05.05.17 – Abendrast von Welf Ortbauer – Reiman Akademie
  • 19.05.17 – Premiere „Jetzt aber!“ – Reiman Akademie
  • 19.09.17 – Clubabend – Tanzschule TopTanz Andexlinger
  • 14.10.17 – Benefizkonzert – Salonschiff Frl. Florentine
  • 11.11.17 – Lange Nacht der Bühnen – Haus der Frau
  • 17.11.17 – „Jetzt aber!“ – Reiman Akademie
  • 06.04.18 – Abendrast von Welf Ortbauer – Reiman Akademie
  • 14.04.18 – „Jetzt aber!“ – Reiman Akademie
  • 25.05.18 – Lange Nacht der Kirchen – Evangelische Versöhnungskirche Dornach
  • 10.11.18 – Lange Nacht der Bühnen – Kulturzentrum Hof